Datei - Verschieben


Nach der Aktivierung des Menüpunktes "Datei → Verschieben" oder des Tastenkürzels "Umschalt+F6" werden alle markierten Elemente ohne Rückfrage verschoben (im Gegensatz zu dem Menüpunkt "Datei → Verschieben mit Rückfrage", Tastenkürzels "F6").


Im Menüpunkt "Extras → Einstellungen → Datei-/Ordner-Funktionen" kann unter "Verschieben" eingestellt werden, welches Programm den Verschiebevorgang im FreeCommander übernehmen soll. Dazu kann eine der folgenden Optionen ausgewählt werden:

  • Windows nutzen
    Wenn der Verschiebevorgang von Windows ausgeführt werden soll, wird dazu die Standard-Windowsfunktionalität genutzt.
  • FreeCommander nutzen
    Die Verschiebefunktion des FreeCommanders wird nachfolgend beschrieben.
  • Externes Programm nutzen
    Wenn der Verschiebevorgang von einem externen (im Menüpunkt "Extras → Einstellungen → Datei-/Ordner-Funktionen" unter "Verschieben" definierten) Programm ausgeführt werden soll, sind Dialog und Vorgehensweise von diesem Programm abhängig.

Beispiel für die Nutzung von zwei unterschiedlichen Verschiebeprogrammen

Wie oben beschrieben kann eine der oben genannten Optionen mit "Datei → Verschieben" oder dem Tastenkürzels "Umschalt+F6" aktiviert werden.

Um trotzdem Verschiebevorgänge mit anderen Verschiebeprogrammen durchführen zu können, können die Befehle "Verschieben über Windows" und "Verschieben über FC":

Weitere Verschiebemöglichkeiten

  • Menüpunkt "Datei → Verschieben mit Rückfrage", Tastenkürzel "F6"
    Mit dem Menüpunkt "Datei → Verschieben mit Rückfrage" und dem Tastenkürzels "F6" bietet der FreeCommander eine weitere Verschiebefunktion: das Verschieben mit umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten im Dialog.
  • Drag&Drop mit der rechten Maustaste
    Wenn im Menüpunkt "Extras → Einstellungen → Datei-/Ordner-Funktionen" im TAB "Drag&Drop" die Option "Drag&Drop in der Dateiliste" angehakt ist, kann durch Drag&Drop mit der rechten Maustaste verschoben werden.
    Nach Ziehen der markierten Elemente mit der rechten Maustaste und Fallenlassen erscheint ein Auswahlmenü. Wenn darin der Menüpunkt "verschieben" ausgewählt wird, werden die markierten Elemente in das Ziel verschoben, auf dem der Mauszeiger losgelassen wurde.
    • Fallenlassen auf einem Ordnernamen
      Die markierten Elemente werden in diesen Ordner verschoben
    • Fallenlassen auf einer Datei vom Typ "EXE"
      Die markierten Elemente können nicht verschoben werden. Es erscheint ein Auswahlmenü mit den Optionen "Öffnen mit" (öffnen der markierten Datei mit dieser "EXE") und "Abbruch" (der Aktion).
    • Fallenlassen auf einer anderen Stelle in einem Dateifenster
      Die markierten Elemente werden in den (in diesem Dateifenster aktiven) Ordner verschoben

Der Verschiebevorgang (beim verschieben mit Drag&Drop) wird mit der Verschiebefunktion von Windows ausgeführt.

  • Drag&Drop mit der linken Maustaste
    Wenn im Menüpunkt "Extras → Einstellungen → Datei-/Ordner-Funktionen" im TAB "Drag&Drop" die Option "Drag&Drop in der Dateiliste" angehakt ist, kann durch Drag&Drop mit der linken Maustaste (wie unter "Drag&Drop mit der rechten Maustaste" beschrieben) verschoben werden.

Verschieben mit Nutzung der FreeCommander-Verschiebefunktion

Wenn im Menüpunkt "Extras → Einstellungen → Datei-/Ordner-Funktionen" unter "Verschieben" "FreeCommander nutzen" ausgewählt ist, wird nach der Aktivierung des Menüpunktes "Datei → Verschieben" oder des Tastenkürzels "Umschalt+F6" der Verschiebevorgang des FreeCommanders gestartet.

Zielordner

Der Zielordner, in den alle markierten Elemente (Dateien und Ordner) verschoben werden, ist immer der nicht aktive Ordner.

Wenn ein anderer Zielordner gewünscht wird, muss die FreeCommander-Verschiebefunktion "Verschieben mit Rückfrage" gewählt werden.

Verschiebeoptionen

In dieser Verschiebefunktion sind keine Einstellungsmöglichkeiten auswählbar.

Wenn jedoch in einer Verschiebeaktion mit der FreeCommander-Funktion "Verschieben mit Rückfrage" im TAB "Einstellungen" die Schaltfläche "Speichern" der Option "Optionen speichern für Operationen ohne Dialogfenster" aktiviert wurde, werden alle zu diesem Zeitpunkt aktiven Einstellungen der Funktion "Verschieben mit Rückfrage" für die Verschiebevorgänge mit dem Menüpunkt "Datei → verschieben" und dem Tastenkürzel "Umschalt+F6" angewendet.



Verschiebevorgang

Sofort nach Aktivierung des Menüpunktes "Datei → Verschieben" oder des Tastenkürzels "Umschalt+F6" wird der Verschiebevorgang für alle zu verschiebenden Elemente ausgelöst.

Ausnahme:

Wenn die Verschiebeoption (im Dialog "Verschieben" der Funktion "Datei →Verschieben mit Rückfrage") so eingestellt wurde, dass manche Dateien ohne Warnung überschrieben werden und die Optionen für Operationen ohne Dialogfenster gespeichert wurden, erscheint bei der ersten Verwendung der Operation folgende Meldung:



Wird die Warnung mit "Nein" beantwortet, erscheint das Dialogfenster "Verschieben" des Menüpunkts "Datei → Verschieben mit Rückfrage" und die Optionen können geändert werden.

Bei der Antwort "Ja" startet der Verschiebevorgang.


Nach dem Start des Verschiebevorgangs wird das (folgend beschriebene) Fenster "Verschieben" geöffnet - dieses Fenster ist nur im Vordergrund sichtbar, wenn mehrere und/oder größere Dateien verschoben werden.



Pause

Wenn diese Option angeklickt wird, wird sie angehakt und der Verschiebevorgang wird angehalten. Nach abermaligen Anklicken der Option wird der Haken wieder entfernt und der Verschiebevorgang fortgesetzt.

Abbruch

Nach Aktivierung der Schaltfläche "" (während des Verschiebevorgangs) erscheint eine Abfrage, ob der Verschiebevorgang wirklich abgebrochen werden soll. Nach der Bestätigung wird das Dialogfenster (ohne weitere Verschiebevorgänge) geschlossen. Die bereits erfolgten Verschiebungen bleiben erhalten.

Verschiebefortschritt

Der Verschiebefortschritt ist an folgenden Punkten zu erkennen:

  • In der Titelleiste erscheint die Meldung "x% verschoben".
  • Unter der Liste der Elemente wird ein Fortschrittsbalken eingeblendet.

Verschiebestatus der Elemente

In der Liste der Elemente ist am Symbol vor jedem Element der Verschiebestatus des Elements zu erkennen:

  •        Element ist noch nicht verschoben
  •        Element ist erfolgreich verschoben
  •        Während des Verschiebevorgangs dieses Elements ist ein Fehler aufgetreten.

Das Element wurde nicht verschoben.

Die Fehlermeldung steht in der Spalte "Fehlermeldung" in der Zeile des Elements.

  •        Das Verschieben des Elements wurde übersprungen

Das Element wurde nicht verschoben.

In der Meldungszeile steht das gerade bearbeitete Element.


Die Elemente werden in der Reihenfolge, in der sie im TAB "Dateien" stehen, verschoben.

Wenn im Zielordner bereits eine Datei mit gleichem Namen (wie die zu verschiebende Datei) vorhanden ist, erscheint der nachfolgende Benutzer-Dialog "Überschreiben bestätigen", in dem der Benutzer definieren kann, wie mit dem Konflikt umgegangen werden soll.

Überschreiben bestätigen

Im Dialog "Überschreiben bestätigen" kann der Benutzer entscheiden, ob eine Datei im Konfliktfall überschrieben werden soll.

Der Dialog erscheint jedoch nur, wenn die Verschiebeoptionen nicht für automatisches Überschreiben ohne Warnung eingestellt sind.



Überschreiben bestätigen

Unter "Überschreiben bestätigen" wird (durchgestrichen) die zu überschreibende Datei mit ihrem Pfad, ihrer Größe und ihrem Änderungsdatum angezeigt.

Mit

Unter "Mit" wird die zu verschiebende Datei mit ihrem Pfad, ihrer Größe und ihrem Änderungsdatum angezeigt.

Überschreiben

Wenn die Schaltfläche "Überschreiben" aktiviert wird, wird die unter ("Überschreiben bestätigen") angezeigte Datei mit der (unter "Mit") angezeigten Datei überschrieben.

Alle überschreiben

Wenn die Schaltfläche "Alle überschreiben" aktiviert wird, werden alle Zieldateien (mit gleichem Namen wie eine zu verschiebende Datei) ohne weitere Warnungen überschrieben.

Alle Älteren überschreiben

Wenn die Schaltfläche "Alle Älteren überschreiben" aktiviert wird, werden alle Zieldateien (mit gleichem Namen wie eine zu verschiebende Datei) überschrieben, aber nur wenn das Änderungsdatum der Zieldatei vor dem Änderungsdatum der zu verschiebenden Datei ist - oder anders formuliert: die zu verschiebende Datei ist neuer. Es folgen keine weiteren Warnungen.

Überspringen

Wenn die Schaltfläche "Überspringen" aktiviert wird, wird die (unter "Mit") angezeigte Datei nicht verschoben. Die (unter "Überschreiben bestätigen") angezeigte Datei wird damit nicht überschrieben.

Alle überspringen

Wenn die Schaltfläche "Alle überspringen" aktiviert wird, wird keine Zieldatei (mit gleichem Namen wie eine zu verschiebende Datei) ohne weitere Warnungen überschrieben.

Abbruch

Wenn die Schaltfläche "Abbruch" aktiviert wird, wird der Verschiebevorgang (dieser und aller weiteren "Konfliktdateien") abgebrochen. Alle bereits erfolgten Verschiebevorgänge bleiben erhalten.

Weitere Optionen

Nach Aktivieren von "Weitere Optionen" öffnet sich eine Auswahlliste mit folgenden weiteren aktivierbaren Optionen:

  • Alle Kleineren überschreiben (Größere Verschieben)
    Nach Auswahl dieser Option, werden alle Zieldateien (mit gleichem Namen wie eine zu verschiebende Datei) überschrieben, wenn sie kleiner als die zu verschiebenden Dateien sind.
  • Zieldateien automatisch umbenennen
    Nach Auswahl dieser Option werden alle Zieldateien (mit gleichem Namen wie eine zu verschiebende Datei) zuerst automatisch umbenannt. Anschließend werden alle Quelldateien normal verschoben.
    Beispiel: aus der Zieldatei "FreeCommander.exe" wird die Datei "FreeCommander(2).exe". Wenn auch die Zieldatei "FreeCommander(2).exe" bereits existiert, erhält die Datei den Namen "FreeCommander(3).exe", usw.
  • Verschobene Dateien automatisch umbenennen
    Nach Auswahl dieser Option werden die zu verschiebenden Dateien umbenannt in den Zielordner verschoben. Im Zielordner bleibt die Originaldatei erhalten.
    Beispiel: aus der Datei "FreeCommander.exe" wird die Datei "FreeCommander(2).exe". Wenn auch die Datei "FreeCommander(2).exe" bereits existiert, erhält die Datei den Namen "FreeCommander(3).exe", usw.